Christine Krejcerik

Administrator Order & Contract Management

 

Christine arbeitet gerne selbstständig und eigenverantwortlich. Ein gutes Arbeitsklima im Team und Spaß bei der Arbeit sind ihr wichtig. All das bekommt sie bei Konica Minolta. Und, sie konnte die Alterspflege ihrer Mutter gut mit ihrem Vollzeitjob kombinieren. Dank der familienfreundlichen Arbeitsbedingungen. Mit 50 Jahren bekam sie die Chance bei uns zu starten. In ihren Jobanfangszeiten, lang vor Konica Minolta, tippte sie Briefe noch mit der Schreibmaschine. Ohne Korrekturtaste. Mittlerweile lebt und arbeitet sie weitgehend digital. Dank moderner Unternehmensstrukturen und Weiterentwicklung.
 

Wie und warum bist du zu Konica Minolta gekommen?

Bei Konica Minolta bin ich seit September 2016. Davor war ich in unterschiedlichen Bereichen in der Administration tätig. Leider wurde die Niederlassung in Wien von meinem vorigen Arbeitgeber aufgelassen. Aus dem „Leider“ wurde aber „Glück“: Kurz darauf bekam ich mit 50 Jahren die Chance bei Konica Minolta im Bereich Order & Contract Management zu starten. Eine tolle Entscheidung, wie sich bald nach meinem Einstieg herausstellte. Unsere Vorgesetzte und unser Team sind nämlich einfach großartig.
 

Was ist der perfekte Job für dich? Und in welcher Arbeitsumgebung fühlst du dich am wohlsten?

Ich arbeite sehr gerne im Team. Mit meinen Kolleg*innen habe ich hier großes Glück. Wir verstehen uns sehr gut und treffen uns auch ab und zu privat. Der Prozess von Order entry bis zur Lieferung, Fakturierung und Vertragsverwaltung ist sehr interessant. Und abwechslungsreich.
 

Was motiviert dich bei deiner Arbeit bei Konica Minolta?

Die Freude an der Arbeit. Der Spaß unter uns Kolleg*innen. Und unsere Vorgesetzte.
 

Vor welchen Herausforderungen stehst du bei Konica Minolta?

Die vielen Zetteln! Also das Papier. Zum Glück gehört das bald alles der Vergangenheit an. Die Umstellung auf den digitalen Kundenakt ist fein. Thema Digitalisierung: Konica Minolta entwickelt sich ständig weiter. Und hier gibt es noch Einiges zu tun. Du kannst dich also mit deinen Ideen gut bei uns einbringen. Und mitarbeiten, wenn du das möchtest. Wenn du das liest, sind wir vermutlich wieder ein Stück weiter. Aber keine Sorge, Stillstand bedeutet Rückschritt bei Konica Minolta.
 

Was zeichnet die Menschen aus, die bei Konica Minolta arbeiten?

Ich verspüre schon, dass ein gewisser Stolz mitschwingt, wenn man sagt: “Ich arbeite bei Konica Minolta.“ Auch, wenn einige an den Fotoapparat denken. Den gibt es aber schon lange nicht mehr. 😉
 

Was bewirkst du mit deiner Arbeit bei Konica Minolta?

Es ist immer nett und zaubert mir ein Lächeln auf mein Gesicht: Wenn ich bei einer Bank, beim Arzt, in einem Hotel oder Restaurant ein Konica Minolta System sehe. Durch Konica Minolta können sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Wir kümmern uns um den optimalen Workflow. Das schafft ein gutes Gefühl.
 

Innovatives und kreatives Denken. Neue Möglichkeiten. Was bedeutet es bei Konica Minolta und speziell für dich?

Effizienteres und leichteres Arbeiten durch Digitalisierung und Weiterentwicklung.
 

Wie bringst du Privat- und Arbeitsleben zusammen? Gibt es eine gute Balance?

Als ich vor Jahren bei Konica Minolta startete, war meine Mutter schon älter und hat leider viel Unterstützung gebraucht. Sei es bei Arztbesuchen, einkaufen oder auch im Haushalt. Durch die flexible Arbeitszeit war es mir damals schon möglich ihr neben meinem Vollzeitjob beizustehen und sie gut zu unterstützen. Dafür bin ich sehr dankbar und froh. Mittlerweile können wir sogar 100% ig im Home Office arbeiten. Wenn es die Arbeit gut zulässt, wir kein „Vor Ort Meeting“ angesetzt haben oder das einfach möchten. Alles geht online bei uns. Natürlich funktionsbezogen. Ergebnis und Vertrauen zählt.
 

Was bedeutet digitales Arbeiten für dich?

Gerade mit der Pandemie haben wir gesehen, wie schnell es bei uns möglich war im Home Office zu arbeiten. Ms Teams funktioniert sehr gut. Wenn wir es wollen, können wir die Kamera aufdrehen und uns auch sehen. Nach einem erfolgreichen Monats- oder Jahresabschluss haben wir uns gerne mit Kaffee & Co zusammengestellt und geplaudert. Und uns ausgetauscht. Situationsbedingt ist es jetzt anders, aber wir machen es uns trotzdem fein.
 

Was macht für dich ein gutes Arbeitsumfeld aus?

Ich freu mich immer sehr über ein „DANKE“, das hast du gut gemacht. Ob von Kund*innen, Vorgesetzten oder Kollegen*innen. Und ein gutes, vertrauensvolles Klima. Das gibt es bei Konica Minolta. Eine klare Aufgabenabgrenzung und Erwartungshaltung sind wichtig. Selbstständiges Arbeiten ist Voraussetzung und sehr erfreulich. Unterstützung von Kolleg*innen ist aber selbstverständlich.
 

Was gehört für dich zu einer guten Unternehmenskultur dazu? Speziell im Zusammenhang mit folgenden Themen.

Kolleg*innen:  … Da wir viele Stunden gemeinsam zusammen arbeiten, ist es mir sehr wichtig sich manchmal auch über Privates auszutauschen.

Führungskräfte: … Ich habe ein Riesenglück mit meiner Vorgesetzten und möchte sie niemals missen.

Unterstützung: … Ist immer gegeben: Im Team genauso wie mit unserer Vorgesetzten. Fragen können immer gestellt werden. Gegenseitige Hilfe ist bei uns selbstverständlich. Jede*r packt mit an.

Wohlfühlen und Identifikation: … Ich fühle mich sehr wohl und habe auch das Gefühl geschätzt zu werden. Zusammenhalt gibt es bei uns.
 

Unsere Geschäftsführung lebt eine Du-Kultur vor. Wie findest du das im Konzern?

Da ich vorher auch schon viele Jahre in einem internationalen Konzern gearbeitet habe, bin ich das gewohnt. In Österreich ist das mit dem DU und SIE für manche noch etwas gewöhnungsbedürftig. Kommunikation auf Augenhöhe ist hier wichtig. Und die wird bei uns gelebt. Das macht es sehr sympathisch.

 

Meine Botschaft an neue Kolleg*innen

Es macht Spaß bei Konica Minolta zu arbeiten. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung oder bringt auch Überraschungen mit. Zusammenhalt und Teamgeist zählt bei uns. Mit unserem „New Way of Work-Konzept“ kannst du funktionsabhängig selbstständig entscheiden, wie und wo du arbeitest. Wir sind hier ganz flexibel. Also sehr familienfreundlich.