Andreas Heinrich

Service Techniker im Außendienst

 

Andreas werkelt gerne an Geräten. Und er arbeitet gerne mit Menschen. Gute Voraussetzungen für einen Job als Service Techniker. Diesen startete Andreas nämlich bereits im August 2013 als Service Techniker bei Konica Minolta. Ganz schön viel Erfahrung. Und diese gibt er gerne an neue oder junge Kolleg*innen weiter. Aber auch er lernt trotz langer Zugehörigkeit noch ständig dazu. 
 

Wie und warum bist du zu Konica Minolta gekommen?

Bei Konica Minolta bin ich seit 2013 Office Printing Techniker im Außendienst. Ich bin gelernter Radio-Fernsehmechaniker. Danach war ich in diversen Jobs tätig – Lagerverwaltung, LKW-Fahrer, Mechaniker, Betriebselektriker. Dann sammelte ich rund 20 Jahre Erfahrung im Office / Plotter Printing Sector im Außendienst, im Einkauf und im Verkauf. Und ich übernahm die Technische Leitung und das Dispatching. Aufgrund von Outsourcing stand die Frage im Raum, ob ich mich selbstständig mache? Das wäre vielleicht wünschenswert gewesen, aber nicht mein Ziel. Dadurch kam ich vor einigen Jahren zu Konica Minolta als Service Techniker im Außendienst. Wie sich herausstellte: Die richtige Entscheidung.
 

Was ist der perfekte Job für dich? Und in welcher Arbeitsumgebung fühlst du dich am wohlsten?

Da gibt es für beide Fragen nur ein klare Antwort: Der jetzige Job, und im jetzigen Job.
 

Was motiviert dich bei deiner Arbeit bei Konica Minolta?

… das Umfeld, die Mitarbeiter*innen, die Kolleg*innen, die Chefs – einfach alles und die Freude an der Arbeit.
 

Vor welchen Herausforderungen stehst du bei Konica Minolta?

Ich mag meinen Job und alles, was damit zu tun hat. Jeden Tag ergibt sich etwas Neues. Meine Arbeit ist nie langweilig, ich spreche mit vielen Leuten und habe Freude, wenn bei unseren Kunden alles läuft. Damit meine ich unsere Systeme.
 

Was zeichnet die Menschen aus, die bei Konica Minolta arbeiten?

Das ist auf jeden Fall der Umgang mit und unter uns Kollegen und Kolleginnen. Das macht es so besonders. Wir unterstützen einander und haben auch Spaß bei der Arbeit. Das ist wichtig und macht uns, glaube ich, so erfolgreich.
 

Was bewirkst du mit deiner Arbeit bei Konica Minolta?

Ganz klar: Zufriedene Kunden!
 

Innovatives und kreatives Denken: Was hat das mit deinem Job als Service Techniker zu tun?

Das ist einfach zu beantworten: Neue Herausforderungen annehmen und meistern. Mein Wissen ständig zu erweitern und Neues dazu lernen. Das macht meine Arbeit so spannend und abwechlungsreich.
 

Wie bringst du Privat- und Arbeitsleben zusammen? Gibt es eine gute Balance?

Im Aussendienst haben wir eher fixe Arbeitszeiten, auf die wir aber bei Bedarf auch flexibel reagieren können. Unser Teamleiter agiert hier sehr entgegenkommend. Ich fühle mich sehr wohl.
 

Was gehört für dich zu einem guten Arbeitsumfeld dazu?

Für mich gehört Anerkennung und Wertschätzung zu einem guten Arbeitsumfeld dazu. Und diese erhalte ich durch unsere Kund*innen, aber auch durch meinen Vorgesetzten und meine Kollegen. Im Außendienst arbeiten wir sehr selbstständig. Den Erfolg bei meiner Arbeit sehe ich nach jedem gelungenen Einsatz. Ziele werden in meinem Arbeitsbereich im Rahmen eines Mitarbeitergespräches vereinbart. In der Erreichung meiner Ziele werde ich von meinem Vorgesetzten als auch im Rahmen von kontinuierlicher Weiterbildung sehr unterstützt. Unter uns Kolleg*innen lernen wir voneinander. Wir sind ein super Team. Mein Credo lautet: „Sind unsere Kund*innen zufrieden, bleiben sie bei Konica Minolta“. Das wiederum motiviert mich in meinem Job als Service Techniker im Außendienst.
 

Unternehmenskultur: Was bedeutet das für dich bei Konica Minolta?

Unternehmensziele und -pläne werden bei uns klar und regelmäßig in Form von quartalsweisen Mitarbeiterveranstaltungen kommuniziert. Einerseits ist das wichtig um als Unternehmen erfolgreich zu sein, andererseits ist die Transparenz wichtig für die Motivation unter uns Mitarbeiter*innen. Im Team agieren wir auf Augenhöhe. Wir vertrauen einander und das Verhältnis zu meinem Vorgesetzten ist sehr kollegial. Gegenseitige Unterstützung und Hilfsbereitschaft wird bei uns nicht nur groß geschrieben, sondern auch gelebt. Wir haben Teamgeist! Bei Konica Minolta fühle ich mich richtig zugehörig – das gegenseitige Vertrauen, das „Aufeinander Schauen“ – schafft das Wohlfühlen im Job und die Identifikation mit dem Unternehmen. Unser Geschäftsführer lebt eine „Du-Kultur“ vor. Das ermöglicht, sich respektvoll auf Augenhöhe mit allen zu unterhalten – aber Chef bleibt Chef 😉.
 

Was ist dir bei persönlicher Weiterentwicklung wichtig?

Etwas, das ich als Mentor jedem meiner Schützlinge als eines der ersten Sachen vermittle: „Du lernst in diesem Job NIE aus, es gibt immer etwas Neues zu lernen. Auch ich lerne nie aus. Frag, wenn du etwas wissen willst, weiß ich es nicht, weiß er oder sie es, weiß er oder sie es nicht, weiß es jemand anderer und wir alle lernen dazu.
 

Meine Botschaft an neue Kolleg*innen

Als Außendienst Techniker*in: Arbeiten musst du überall, aber bei Konica Minolta ist es für mich am schönsten. Vielleicht auch für dich? Und vielleicht unterstütze ich dich dann sogar bei deinem Einstieg. Das würde mich richtig freuen!