Dreifaches Druckvolumen für Druckpress dank IQ-501 Intelligent Quality Care

Druckpress Logo

Dreifaches Druckvolumen für Druckpress dank IQ-501 Intelligent Quality Care

Dreifaches Druckvolumen für Druckpress dank IQ-501 Intelligent Quality Care

Das Fullservice-Medienunternehmen aus Leimen im Südwesten Deutschlands wurde 1973 als traditionelle Offsetdruckerei gegründet und hat sich seitdem als PSO-zertifizierte Qualitäts-Druckerei einen Namen gemacht. Es kommen 2 Heidelberger Druckmaschinen der XL Baureihe und seit Anfang des Jahres die Konica Minolta AccurioPress C6085 mit IQ-501 zum Einsatz.


Das breite Leistungsangebot reicht von Visitenkarten bis zu Büchern. Auch individualisierte Mailings und Hybrid-Projekte werden dort umgesetzt. Spezialisiert hat sich Druckpress aber vor allem auf die Produktion von besonders zeitkritischen Druckprojekten.

 

Wesentliche Gründe für die Investition

Druckpress war im Entscheidungsprozess eine perfekte Druckqualität besonders wichtig. Die zuvor eingesetzte Digitaldrucklösung bot keine stabile Registereinstellung und es kam innerhalb einer Auflage zu nicht hinnehmbaren Farbabständen. Außerdem war die Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards bei Folgeauflagen eine komplizierte Sache, denn die Farbeinstellung musste jedes Mal wiederholt werden. Unter dem Strich gab es Probleme beim Erzielen der geforderten Ergebnisse.


Druckpress benötigte also eine Möglichkeit, zwei Farbprofile (ISO Coated und ISO Uncoated) einmalig zu erstellen und die gängigen Papiersorten (doppelseitige Bogenausrichtung, Papierprofile) einmal einzurichten. Ebenso waren ein automatisches Ausschießen und die Vorbereitung sowie schnelle Einrichtung mit einem Hot Folder gefordert. Das Unternehmen wünschte sich eine bessere Echtzeit-Kontrolle über die Registergenauigkeit und die Tonerdichte auf dem Druckbogen während des Druckvorgangs.


Die Lösung von Konica Minolta

Nachdem Druckpress den Markt gescreent und etliche Wettbewerbsprodukte genauer geprüft hatte, entschied man sich letztendlich aus mehreren Gründen für das System AccurioPress C6085 mit IQ-501 von Konica Minolta.


Die AccurioPress C6085 bietet eine Auflösung von 1.200 × 1.200 x 8bit bei einer exzellenten Produktivität von 85 Bögen pro Minute sowie ebenso hoher Druckgeschwindigkeit bei einer Vielzahl von Papiergewichten. Das System ist für die unterschiedlichsten Druckanwendungen auf Bögen von 52 bis 400 g/m² geeignet. Auch geprägte Papiere und Umschläge stellen kein Problem dar. Beim online-Finishing stehen optional diverse Broschürenfertigungen, unterschiedliche Bindesysteme sowie Loch- und Falz- Einheiten zur Verfügung.


Die integrierte Color-Care-Einheit IQ-501 kombiniert das Tempo und die Effizienz eines CCD-Scanners mit der Genauigkeit der Spektralfotometrie. Das führt zu einer automatischen und besonders genauen In-Line-Messung von Farben und Register. In der Controller-Software können zu Beginn der Auflage Farbvorgaben eingestellt werden. Das IQ-501-System stellt sicher, dass Farbdichte und Farbtreue während des gesamten Druckprozesses konstant bleiben. Dazu wird jeder Bogen in Echtzeit kontrolliert und ein geschlossenes Feedbacksystem nimmt bei Bedarf kontinuierliche Anpassungen vor. Die perfekte Registereinstellung von Vorder- und Rückseite ist durch eine automatische Nachstellung von Bildlage, Schräge und Drehung ebenfalls gewährleistet – und das bei voller Geschwindigkeit! Druckerprofile lassen sich schnell und einfach anlegen.


AccurioPro Flux Essential

Ein zentrales Thema, wenn es um die Steigerung der Kosteneffizienz geht, ist der Workflow. Mit der Software AccurioPro Flux Essential läßt sich vieles automatisieren. AccurioPro Flux Essential ist die Softwarelösung von Konica Minolta für die Druckvorbereitung (Make-Ready) und Automatisierung des professionellen Druck-Worklows. Gerade in Verbindung mit der IQ-501 werden zeitaufwendige Prozesse extrem verkürzt. Somit senkt die Lösung den Personalaufwand und reduziert somit auch die Personalkosten. Druckpress ist auch von der Möglichkeit begeistert, mit AccurioPro Flux Essential das Ausschießen und die Druckvorbereitung zu automatisieren.


70g/m² Kunstdruck-Papier

Die endgültige Entscheidung für das Gesamtsystem fiel aber erst nach einem umfangreichen Drucktest auf Kunstdruckpapier mit 70 g/m². Der Test wurde an zwei Tagen im Abstand von zwei Wochen durchgeführt. Das Ergebnis war hervorragend, besonders aufgrund der konsistenten Qualität, die ohne arbeitsintensive manuelle Einstellungen erzielt werden konnte. Ebenso wichtig war die vertrauensvolle Beziehung, die Konica Minolta zu Druckpress aufbaute. Im Rahmen der Bedarfsanalyse konnte Konica Minolta die perfekte Lösung für die alltäglichen Anforderungen bei Druckpress entwickeln.


{"Name":"Andreas Riehm","JobDescription":"Geschäftsführer","Statement":"Wenn Sie unsere Mitarbeiter fragen, ist das die beste Investition der letzten Jahre. In nur drei Monaten konnten wir das Digitaldruckvolumen verdreifachen! Wenn sich dieser Trend fortsetzt, ziehen wir die Anschaffung eines weiteren Systems in Betracht. Die Qualität und die Produktivität ist unglaublich.","VideoUrl":"","ImageUrl":"https://assets-eu-01.kc-usercontent.com:443/3bbb72d1-0537-016d-b4c2-a230372af2f9/95d569d9-f795-4461-a18b-9b8ceefecfad/Druckpress%20Quote.png","ImageTitle":"Druckpress Quote","HasVideo":false,"HasImage":true,"Url":null,"CodeName":"druckpress_quote_33c3595"}


Herausforderung

Perfekte Druckqualität mit zwei Farbprofilen und gängigen Papiersorten. Zusätzlich war ein automatisches Ausschießen und die schnelle Einrichtung mit einem Hot Folder gefordert.


Lösung

Das System AccurioPress C6085 mit IQ-501 Intelligent Quality Care von Konica Minolta konnte alle Anforderungen perfekt erfüllen. Mit AccurioPro Flux Essential konnte der Workflow des Kunden optimiert werden.


Vorteile

Druckpress profitiert heute von einer deutlich kürzeren Bearbeitungsdauer und einer zuverlässigen Druckqualität. Auch in der Druckvorstufe spart das Unternehmen Monat für Monat mehrere Stunden ein. Die bessere Integration des Digitaldrucks, die einfachere Herstellung von Magazinen in identischer Qualität und die Möglichkeit, große Mengen an Kunstdruckpapier mit 70 g/m² zu verarbeiten führen insgesamt zu deutlich verbesserten Abläufen.