Workplace Hub von Konica Minolta: Vernetzte Intelligent-Edge-Plattform für den Workplace of the Future

Wien | 23 März 2017

Konica Minolta schließt Partnerschaften mit Microsoft, HPE, Sophos, Canonical und BrainTribe

Konica Minolta, Inc. (Konica Minolta) stellt den Workplace Hub vor – eine neuartige Enterprise-Lösung zur Verwaltung der gesamten Unternehmens-IT über eine einzige, zentralisierte Plattform. Workplace Hub ermöglicht es Organisationen jeder Größenordnung, die Chancen der digitalen Transformation zu nutzen, um zukunftssichere Arbeitsplätze zu schaffen. Er verwaltet unterschiedlichste Tools, Dienste und Geräte effizienter und effektiver und meistert somit besser die immer komplexeren Herausforderungen der IT. Ab Oktober 2017 wird die erste Version des Workplace Hub verfügbar sein.


Mit der neuen Plattform hebt Konica Minolta seine lange Tradition von Innovationen auf ein neues Level. Durch den klaren Fokus auf den ständigen Wandel der Bedürfnisse von Geschäftskunden sichert sich das Unternehmen eine starke Position im Markt der IT-Services. Die Einführung des Workplace Hub als zentrale Steuereinheit vereinfacht die Verwaltung der gesamten IT und erhöht die Effizienz. Die Gesamtkosten für das IT-Management und die Bereitstellung von Services werden reduziert. Datenbasierte Echtzeit-Einblicke helfen, Geschäftsprozesse zu verbessern. Workplace Hub bildet eine umfassende Systemlandschaft für die Verwaltung und Koordination der IT-Infrastruktur und -Services, in die sich bestehende und künftige Systeme, Geräte und Services integrieren lassen. Das zentrale Dashboard bietet einen 360-Grad-Einblick in sämtliche Nutzungsmuster im Unternehmen und fördert die Verwaltung und Optimierung der Systeme.
 

Künftige Versionen der Plattform werden zusätzliche Funktionen für Internet of Things (IoT), künstliche Intelligenz, intelligente Peripherie und die Entscheidungsunterstützung umfassen. Diese zusätzliche kognitive Schicht ermöglicht weitreichende Erkenntnisse, auf deren Grundlage Mitarbeiter einfach und effizient intelligentere, datenbasierte Entscheidungen treffen und besser zusammenarbeiten können.
 

Dank der weltweiten Partnerschaften mit HPE, Sophos und Microsoft verfügt Konica Minolta über branchenführende Hardware, Sicherheits- sowie IT-Lösungen. Zusätzliche Dienste von Canonical und BrainTribe ergänzen die Stärken durch Open Source. Erweiterte Datenmanagement-Funktionen helfen Unternehmen, die Möglichkeiten der digitalen Transformation voll auszuschöpfen.
 

„Workplace Hub wird sich zur umfassendsten Plattform für alle Dienste und Funktionen entwickeln, die vom Workplace of the Future erwartet werden. Das bedeutet, dass Unternehmen wachsen können und ihre IT dabei stets an den aktuellen Bedarf angepasst ist. Es vereinfacht schon heute den IT-Betrieb und ebnet den Weg für künftige Integrationen, beispielsweise von künstlicher Intelligenz und Intelligent Edge Computing, um so zu einem zentralen Bestandteil der digitalen Organisation der Zukunft zu werden“, sagt Dennis Curry, Vice President and Director of Business Innovation and R&D bei Konica Minolta.
 

Die Einführung des Workplace Hub stellt eine Erweiterung der Strategie dar, durch die Konica Minolta umfassendere Lösungen für die digitale Transformation bietet und gleichzeitig der Tradition treu bleibt, die besten Produkte und Dienstleistungen für den Geschäftskundenmarkt im Angebot zu haben.
 

„Der Arbeitsplatz verändert sich in immer höherem Tempo und die digitale Transformation wird immer stärker zum entscheidenden Kriterium, ob Unternehmen überleben und auch in Zukunft noch erfolgreich sind“, sagt Shoei Yamana, CEO and President von Konica Minolta, Inc. „Workplace Hub versetzt Unternehmen jeder Größe in die Lage, die digitale Transformation erfolgreich zu meistern und auch in der bereits heute absehbaren nächsten Welle von technischen Innovationen an der Spitze der Entwicklung zu bleiben.“Weitere Informationen über die Veranstaltung zur Markteinführung, den Keynote-Speakers und zu den Podiumsdiskussionen finden Sie hier: www.workplacehub.konicaminolta.com


Über Konica Minolta Business Solutions Österreich

 

Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Das Unternehmen garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.