Sudanesische Studenten gewinnen den International University Contest von Konica Minolta

Wien | 21 April 2018

Am 21. April hat Konica Minolta in Amsterdam die Gewinner des zweiten „International University Contest“ bekanntgegeben. Der Wettbewerb zeichnet Studierende aus, die Ideen zur Verbesserung des Dokumenten- oder Informations-Workflows ihrer Hochschule entwickeln. Das diesjährige Gewinner-Team besteht aus vier Studierenden der University of Medical Sciences and Technology von Khartum (UMST) im Sudan: Sie haben die Jury mit einer mobilen App überzeugt, die Informationsflüsse optimiert, Prozesse effizienter macht und damit Zeit und Ressourcen spart.


Mit der Auszeichnung setzten sich die Sieger gegen Teams aus aller Welt durch: Neben der UMST waren auch die International Business School in Sofia (Bulgarien), die Universität in Groningen (Niederlande), die Universität in Kapstadt (Südafrika) und die Universität in Valencia (Spanien) vertreten.
 

“Die Teams haben die Anforderungen in zentralen Verwaltungs- und Serviceprozessen identifiziert und ausgezeichnete Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet“, so Andrea Cavallaro, R&D Partners Manager bei Konica Minolta Laboratory Europe und Mitglied der hochrangigen Jury des Wettbewerbs. Sie ergänzt: „Das Niveau des Wettbewerbs war sehr hoch. Deshalb fiel uns die Auswahl eines Gewinners schwer.“ Neben Cavarro bestand die Jury aus Alastair Creelman, E-Learning-Experte an der Linné-Universität in Schweden, und Armin Alt, Managing Director und Mitgründer von performIT.
 

Bei der Preisverleihung in Amsterdam erhielten die Gewinner auch eine Einladung zum Web Summit in Lissabon im November, einer der weltweit bedeutendsten Technologietagungen.
 

Mit dem International University Contest bringt Konica Minolta Akademiker mit Experten aus der IT-Welt zusammen. Zu den Referenten bei der Veranstaltung gehörten unter anderem Dr. Stephanie Keer, Senior Manager bei Konica Minolta USA und Dozentin in Teilzeit an der NYU in New York, mit einer Einschätzung der Auswirkungen der Technologie auf das Bildungswesen. Andrea Cavallaro referierte über die Zusammenarbeit des Innovation Partnership Network von KMLE mit Universitäten in Bereichen wie Robotik, künstliche Intelligenz, Mensch-Computer-Interaktion und semantische Technologien.
 

Weitere Informationen zum Konica Minolta International University Contest finden Sie auf unserer Website: http://iuc.konicaminolta.eu/


Über Konica Minolta Business Solutions Österreich

 

Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Das Unternehmen garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.