Neuer Präsident für Konica Minoltas Europa-Geschäft

Wien | 9 Mai 2018

Konica Minolta Business Solutions Europe hat Keiji Okamoto zum Präsidenten des Europa-Geschäfts ernannt. Als erfahrener Konica Minolta-Mitarbeiter mit 30 Jahren Betriebszugehörigkeit und einer herausragenden Erfolgsbilanz in verschiedenen Führungspositionen innerhalb des Unternehmens übernimmt Keiji Okamoto die Führung des Europa-Geschäfts als Nachfolger von Ikuo Nakagawa. Er verfügt über umfassende Erfahrung im gesamten Unternehmen und hatte sowohl in Europa als auch in den USA Aufgaben in der strategischen Planung und im operativen Bereich. Zuvor war er als Senior Executive Officer bei Konica Minolta Japan und als Präsident von Konica Minolta Business Solutions China tätig. Sein Vorgänger wird nun Senior Executive Officer bei Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio.



„Ich kann mir keine geeignetere Person als Keiji Okamoto vorstellen, an die ich mein Amt übergeben könnte. Er identifiziert sich stark mit Konica Minolta und ich freue mich sehr, ihn zu seiner neuen Position als Präsident unseres Europa-Geschäfts beglückwünschen zu können“, erklärt Ikuo Nakagawa. „Ich möchte dabei auch meine Wertschätzung für die harte Arbeit und die Kompetenz des europäischen Teams zum Ausdruck bringen, das Konica Minoltas starke Position in diesem Markt mitgeprägt hat und zur ständigen Weiterentwicklung unseres Geschäfts beiträgt. Mit seiner Erfolgsbilanz und seiner Erfahrung wird Keiji Okamoto bei unserem weiteren Erfolgskurs durch ständige Transformation einen wirklich wertvollen Beitrag leisten.“

Eine starke Zukunft auf einem Grundstein aus Erfolg und Transformation

„Es ist mir eine Ehre, die Führung von Konica Minolta Business Solutions Europe zu übernehmen“, sagt Keiji Okamoto. „Besonders wichtig ist es mir, weiterhin auf dem starken Fundament unserer Philosophie der kontinuierlichen geschäftlichen Transformation aufzubauen. In den letzten Jahrzehnten war diese Philosophie die Grundlage unseres Erfolgs. Sie hat uns geholfen, die tiefgreifende Umwandlung vom Kamerahersteller zu einem vielseitigen Anbieter von Lösungen zu durchlaufen, die unseren Kunden helfen, die Herausforderungen der digitalen Ära zu bewältigen. Heute wachsen wir über die Grenzen unserer reifenden Kernmärkte im Druckgeschäft hinaus und expandieren erfolgreich in Märkte wie IT-Services, Gesundheitswesen und digitale Produktion. Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, diesen spannenden Weg mit unserem europäischen Team weiterzugehen.“

Über Konica Minolta Business Solutions Österreich

 

Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Das Unternehmen garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.