Konica Minolta erneut in „Climate A-Liste“

Langenhagen | 11 Dezember 2017

Die internationale Non-Profit-Nachhaltigkeits-Organisation CDP bescheinigt Konica Minolta zum zweiten Mal in Folge eine globale Führungsposition im Klimaschutz durch die Aufnahme in ihre Climate A-Liste. In ihr sind ausschließlich Unternehmen aufgeführt, deren Klimaschutz-Maßnahmen und -Strategien als weltweit führend anerkannt werden.


CDP hatte Informationen von mehr als 6.200 befragten Unternehmen weltweit ausgewertet. Von ihnen wurden 112 in die Climate A-Liste aufgenommen, darunter 13 japanische Firmen. Für Konica Minolta spiegelt das erneute Listen im Top-Ranking sowohl die Anerkennung der eigenen Bemühungen zur Verhinderung des Klimawandels als auch die Transparenz bei der Veröffentlichung der entsprechenden Informationen wider.
 

„Globale Nachhaltigkeit für die derzeitige und für künftige Generationen zu schaffen, ist in unserer Firmenphilosophie von zentraler Bedeutung. Konica Minolta ist bestrebt, seinen ökologischen Fußabdruck in allen Geschäftsprozessen zu verringern. Das beginnt bei der Produktentwicklung, geht über Beschaffung, Produktion, Vertrieb, Verkauf und Service und reicht bis hin zu Abholung und Recycling“, erläutert Axel Holzhauer, Recycling and Environmental Manager Cluster West bei Konica Minolta.
 

Die Ziele zur Reduktion der CO₂-Emissionen während des gesamten Produktlebenszyklus im Vergleich zum Referenzjahr 2005 sind ambitioniert. 2016 waren 40 Prozent avisiert, 2030 sind 60 Prozent geplant, im Jahr 2050 sollen 80 Prozent erreicht werden. „Alle diese Vorgaben wurden in unserer Öko Vision 2050 festgelegt. Wir sind sehr stolz, dass wir unsere Zielmarke für das Jahr 2016 mit 49 Prozent CO₂-Reduktion sogar übererfüllt haben“, so Holzhauer weiter.
 

Die Planung für 2030 wurde im März dieses Jahres von der Science Based Targets Initiative (SBTi) abgesegnet. Die SBTi wurde im Jahr 2015 von CDP, dem United Nations Global Compact, dem World Resources Institute und dem World Wide Fund for Nature gegründet. Ziel ist, wissenschaftlich basierte Ziele zur Reduktion der Treibhausgasemissionen zu formulieren, um die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit zu beschränken.


Über Konica Minolta Business Solutions Österreich

 

Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Das Unternehmen garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Karin Brandner | Reiter PR

weXelerate Space 12, Praterstraße 1, 1020 Wien

Tel.:+43 677 6230 5008

E-Mail: karin.brandner(at)reiterpr.com

        Kontakt Konica Minolta

Wolfgang Schöffel | Corporate Communications

Amalienstraße 59-61, 1130 Wien

Tel.: +43 50878 1185

E-Mail: wolfgang.schoeffel(at)konicaminolta.at