AccurioJet KM-1e erlangt Deinking Zertifizierung für ungestrichenes Papier

Wien | 13 Juli 2021

Die Druckmaschine AccurioJet KM-1e von Konica Minolta wurde von der INGEDE, dem internationalen Verband der Deinking-Industrie, für das Deinking von ungestrichenen Papieren, die mit dem System bedruckt werden, akkreditiert. Durch die Deinking-Technologie können Papiere dem Recyclingprozess zugeführt werden.


Deinking ist der Prozess der Entfernung von Druckfarbe aus Altpapier beim Recycling. Wichtige Prozessschritte beim Deinking sind das Herauslösen der Farbpigmente aus dem Papier, die Fragmentierung der Druckfarbe in einen definierten Größenbereich und die Entfernung aus dem Zellstoffbrei. 

Konica Minoltas digitales UV-Inkjetdrucksystem, welches wegen seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten auch als das Schweizer Taschenmesser der Druckindustrie bezeichnet wird, hat bereits die INGEDE-Deinking-Zertifizierung für gestrichene Papiere erhalten, die sogar recycelte Materialien einschließt. Nach einer strengen Prüfung und Bewertung von ungestrichenen Papieren durch die INGEDE, bei denen die KM-1e im "Assessment of Print Product Recyclability - Deinkability Test" (INGEDE-Methode 11) eine extrem hohe Bewertung erreichte, wurde die Akkreditierung verlängert. 

Die formale Akkreditierung ist ein weiterer positiver Impuls für die Kunden, so Hidetoshi Omo, Head of Competence KM-1 bei Konica Business Solutions Europe. Er sagt: „Wir sind sehr stolz darauf, die Akkreditierung der INGEDE für die Konica Minolta AccurioJet KM-1e erhalten zu haben, die eine Menge harter Arbeit und Inspiration unserer Entwicklungsteams belohnt und unser Engagement für Nachhaltigkeit unterstreicht.“ 

„Die AccurioJet KM-1e ist eine Druckmaschine, die nahezu unendliche Möglichkeiten für den Druck auf einer Vielzahl unterschiedlicher Substrate bietet. Da nur wenige Digitaldruckmaschinen diesen Deinking-Standard erreicht haben, hebt sich die Maschine jetzt noch mehr vom Wettbewerb ab und bietet unseren Kunden noch mehr Möglichkeiten, ihr Geschäft auf nachhaltige Weise auszubauen.”  


Über Konica Minolta Business Solutions Österreich

 

Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Das Unternehmen garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.