Quocirca: Konica Minolta in MPS-Spitzengruppe

Wien | 11 Oktober 2017

Konica Minolta ist vom IT-Marktforschungsinstitut Quocirca im globalen Markt für Managed Print Services (MPS) erneut als „Leader“ eingestuft worden. In seiner Marktanalyse „Managed Print Services Landscape 2017“ hebt Quocirca zudem das stark auf IT Services und den digitalen Wandel ausgerichtete MPS-Angebot von Konica Minolta heraus.



Der weltweite MPS-Markt wird nach Ansicht von Quocirca von einer kompakten Spitzengruppe führender Unternehmen geprägt, darunter Konica Minolta. Diese zeichnen sich durch ausgereifte und kontinuierlich verbesserte Services sowie Investitionen in ihre MPS-Plattform und in Analysemethoden aus. Die Untersuchung bescheinigt Konica Minolta zudem ein umfassendes Angebot an begleitenden IT Services, Enterprise Content Management- und geschäftsprozessorientierten Lösungen für die digitale Transformation.

Als Leader im Bereich MPS bezeichnet Quocirca einen Anbieter, der den globalen Markt durch strategische Visionen und sein umfangreiches Dienstleistungsangebot prägt. „Wir freuen uns, in diesem Kontext als Provider von IT Services und Treiber der Unternehmens-Digitalisierung wahrgenommen zu werden. Unseren Kunden zeigt das zudem, dass sie mit Konica Minolta bei einer zentralen Zukunftsaufgabe auf führende Kompetenz setzen", sagt Johannes Bischof, President der Konica Minolta Business Solutions Deutschland und Austria GmbH.
 

MPS-Markt bleibt stabil

Für seinen „Managed Print Services Landscape 2017“ hatte Quocirca weltweit 240 führende IT-Manager befragt. Von ihnen rechnen 65 Prozent für das nächste Jahr mit steigenden MPS-Ausgaben. Für knapp die Hälfte der Unternehmen bleibt der Druck von Dokumenten weiterhin ein wichtiges Element im täglichen Arbeitsablauf. In der Folge erwarten sie mehr Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von ihren Druckressourcen. Dies stellt auch das Hauptmotiv für den Einstieg in MPS dar: 42 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dadurch eine Verbesserung der Print-Services zu erwarten. Für ein Drittel der Befragten waren die Kosteneinsparungen durch MPS ausschlagegebend. Fast drei Viertel der befragten Entscheider sehen in MPS eine wichtige Triebkraft für den digitalen Wandel.

Über Konica Minolta Business Solutions Österreich

 

Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Das Unternehmen garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Karin Brandner | Reiter PR

weXelerate Space 12, Praterstraße 1, 1020 Wien

Tel.:+43 677 6230 5008

E-Mail: karin.brandner(at)reiterpr.com

        Kontakt Konica Minolta

Wolfgang Schöffel | Corporate Communications

Amalienstraße 59-61, 1130 Wien

Tel.: +43 50878 1185

E-Mail: wolfgang.schoeffel(at)konicaminolta.at